Neues Musikprojekt für Kinder

Hans-Martin Linnemann – ein Abschied voller Dank

Mittendrin: Hans-Martin Linnemann mit Vilsendorfer Konfis im Sommer 2013 (Foto: Joachim Cremer)

Ehemaliger Präses der Ev. Kirche von Westfalen und Gemeindeglied in Vilsendorf wurde 93 Jahre alt

Er war nicht einfach ein stiller Pensionär, der in unserer Gemeinde Vilsendorf seinen verdienten Ruhestand pflegte.
Auch sein hohes Amt der theologischen Leitung unserer Landeskirche, das er viele Jahre bekleidet hatte, trug er nach seinem Dienstende nicht vor sich her.
Pfarrer (eine geläufige Bezeichnung war auch „Alt-Präses“) Hans-Martin Linnemann lebte – im wahren Sinne des Wortes – in unserer Gemeinde: Noch bis zum Advent dieses Jahres nahm er an unseren Gottesdiensten teil, meistens in der Epiphaniaskirche. Als gern gehörter Prediger hielt er Gottesdienste in Vilsendorf, solange ihm dies noch gesundheitlich möglich war. Er sang auch im Kirchenchor Vilsendorf mit und besuchte ältere Gemeindeglieder zu ihrem Geburtstag.
In allem erlebten wir Hans-Martin Linnemann als einen sehr aufmerksamen Menschen, interessiert am Leben der Gemeinde ebenso wie am Ergehen von dir und mir. Einfühlsam mit Menschen, denen es nicht gut ging. Mit klarem und freundlich-kritischem Blick auf das Handeln in unserer Kirche, oft humorvoll im Umgang mit menschlichen Schwächen, fühlte man sich durch ihn am Ende immer aufgerichtet und mit neuem Mut versehen.
„Bruder“ Linnemann (so reden sich Pastoren bisweilen an) nahm immer fürsorglich Anteil am persönlichen Ergehen der Pfarrer in Vilsendorf. Er war Seelsorger für uns wie für manchen anderen, er war für uns kluger Ratgeber, darin tatsächlich so etwas wie ein großer und weiser Bruder.
Dankbar für alles, was Hans-Martin Linnemann uns hat geben und sein können, dankbar für den Segen, den Gott uns mit ihm geschenkt hat, nehmen wir als Vilsendorferinnen und Vilsendorfer und als Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde Abschied von ihm.

Lars Prüßner, Pfarrer / Joachim Cremer, Pfarrer i.R.

Wie das Tännchen in die Kirche kam...

Wie in jedem Jahr hatte sich auch 2023 wieder ein privater Spender in Vilsendorf gefunden, der für eine stattliche Tanne in der Epiphaniaskirche für die Weihnachtsgottesdienste gesorgt hat. Diesmal stellte Rolf Surmann in der direkten Nachbarschaft ein "Bäumchen" zur Verfügung. Am Samstag vor dem 3. Advent rückte eine schon eingespielte Truppe bei ihm an, um das gute Stück zu fällen und zur Kirche zu transportieren. Obwohl der Baum sehr gründlich eingekürzt und dadurch zu einem der eher kleineren Vilsendorfer Modelle wurde, bringt er es doch auf stolze 4,5 Meter. Falls Sie sich auch schon einmal gefragt haben, wie man solch einen Riesen eigentlich aufstellt, schauen Sie sich mal den folgenden Film an: Valerie Nedbailo war nämlich dabei, hat gefilmt und das Ganze wunderbar zusammengestellt!

Kirchenumgestaltung? Studien liegen aus...

Die Machbarkeitsstudien zu den Möglichkeiten multifunktionaler Nutzung unserer drei Kirchen in Theesen, Jöllenbeck und Vilsendorf können in den Gemeindebüros zu den jeweiligen Öffnungszeiten in gedrucker Form eingesehen werden – oder digital gleich hier!

Rückblick auf das Jubiläum "60 Jahre Epiphaniaskirche"

Mit dem Kirch-Turm-Fest am 16. und 17. Sptember haben wir zweifach gefeiert: das Erntedankfest und das Jubiläum. Viele, viele Aktive haben dieses Gemeinschaftserlebnis mit ihrem ideenreichen Einsatz ermöglicht.  Hier ein paar Eindrücke >>>

                                        

Service-Telefon der Gemeindebüros

Unter der gemeinsamen Nummer
05206 / 92 78 034
erreichen Sie die Mitarbeiterinnen der Gemeindesekretariate an jedem Wochentag zu den gewohnten Zeiten.

GEMEINDEBÜRO VILSENDORF

Vilsendorfer Straße 228
Tel. 05206 92 78 034   Fax 0521 82 035
E-Mail: bi-kg-versoehnung.
vilsendorf@kirche-bielefeld.de

Sabine Wippich
Donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr

Küsterdienst-Koordination:
Rainer Hönisch, Tel. 0521 8016168


Spendenkonto:
Zentrum Vilsendorf und Förderkreis Kirchenmusik Vilsendorf - bitte Stichwort angeben
IBAN DE87 4786 0125 0666 3585 10

Spaziergangstreff am Turm

Ein gemeinsames Angebot der Versöhnungs-Kirchengemeinde, Zentrum Vilsendorf, und dem TuS Union Vilsendorf: Rund eine Stunde (ca. 3 km) geht es über bekannte und weniger bekannte Wege in und um Vilsendorf. Endlich kann man mal wieder ausführlich mit den Nachbarn sprechen! Oder neue Bekanntschaften schließen! Und die Seele in der frischen Luft baumeln lassen.
Bitte weitersagen!
Montags, 10 Uhr, Treffpunkt am Kirchturm, kostenfrei und ohne Anmeldung
Kontakt:
Gisela Maas, maas.wege.gehendontospamme@gowaway.gmail.com
Gerd Schneider breitensportdontospamme@gowaway.tus-union-vilsendorf.de