Die drei Kirchen und das Logo der Gemeinde

Licht der Hoffnung

Foto: BettinaF/pixelio.de

Die drei Kirchen in Jöllenbeck, Theesen und Vilsendorf rufen wieder täglich um 19:30 Uhr zum Gebet.
Fünf Minuten werden die beiden jeweils größten Glocken läuten. Jeder zuhause ist dann eingeladen, eine Kerze als Licht der Hoffnung ins offene Fenster zu stellen und beim Glockenklang das Vaterunser für uns und die Welt zu beten.

Wir denken an die Kranken und die Menschen, die sie pflegen, und an all diejenigen, die durch die Krise in wirtschaftlicher Not sind; wir beten für die Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung, für die Einsamen unter uns und für die vielen, die sich von der Pandemie-Situation zunehmend überfordert fühlen.
Und wir bitten darum, dass sich das Gefühl der Überlastung nicht in Gereiztheit, Aggression und Intoleranz niederschlägt, sondern dass sich in unserem gesellschaftlichen Leben gerade in schwieriger Zeit das Prinzip gegenseitiger Achtung bewährt.                                                                           (BMB)

Die Pandemie hat uns fest im Griff - leider

Aufgrund der neuen CoronaSchVO sind mit Ausnahme von Gottesdiensten, Beerdigungen und Seelsorge nahezu alle Aktivitäten in den Kirchengemeinden einzustellen.

Gemeindebüros bleiben geöffnet

Besuche sind in den Gemeindebüros während der Sprechzeiten und ausschließlich mit vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Spontan- und Gelegenheitsbesuche sind leider nicht möglich!
Was Sie wissen sollten und beachten müssen, erfahren Sie hier: