Luftbild Marienkirche
In Jöllenbeck im Zentrum: Die Marienkirche

Der "Dornberger Lebensmittelkorb"

"Alles wird immer teurer!"
Bitte um Unterstützung für den "Dornberger Lebensmittelkorb"

Steigende Preise fürs Heizen, für Benzin und vor allem für Lebensmittel stellen besonders die Menschen mit geringem Einkommen und ihre Familien vor große finanzielle Probleme.
In dieser schwierigen Situation sind die verschiedenen Lebensmittelausgaben im Stadtgebiet wichtige Anlaufstellen für den alltäglichen Bedarf der Menschen mit Bielefeld-Pass bzw. einem Anrecht auf soziale Unterstützungsleistungen.

Eine dieser Ausgabestellen ist der "Dornberger Lebensmittelkorb".
Im Jahre 2002 wurde er als ökumenisches Projekt von den kath. Gemeinden Heilig Geist und Christkönig sowie den ev. Gemeinden Wellensiek, Hoberge, Dornberg, Schröttinghausen und Babenhausen in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) auf den Weg gebracht.

Gut 50 ehrenamtliche Helfer*innen gehören zum Team und versorgen monatlich bis zu 240 Familien und Einzelpersonen aus Bielefeld bzw. dem Bielefelder Nord-Westen. Mit Fahrzeugen des DRK werden im Laufe einer Woche Lebensmittel- und andere Sachspenden bei Supermärkten, Bäckereien, Hofläden, Firmen, Privatpersonen und Gemeinden abgeholt. Jeden Freitag findet dann im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Babenhausen die Verteilung statt.

Von den Gästen des "Lebensmittelkorbes" werden geringe pauschalierte Beträge erhoben: 1 Euro pro Erwachsenem sowie 0,50 Euro für jedes Kind. So kann sich eine Familie mit 4 Kindern für einen Gesamtbetrag von 4 Euro mit Brot, Gemüse, Obst und/oder Milchprodukten für mehrere Tage eindecken.

Da insbesondere Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Mehl, Zucker und Kaffee gefragt sind, aber nicht immer im erforderlichen Umfang gespendet werden, kaufen die Ehrenamtlichen diese Nahrungsmittel zusätzlich ein.

Zweimal im Monat ist zudem die sogenannte "Kleiderkammer" geöffnet: Hier werden guterhaltenen Kleidungsstücke bzw.  Spiel- bzw. Haushaltswaren ebenfalls gegen einen geringen Betrag abgegeben.

Während der Corona-Zeiten mussten auch beim "Lebensmittelkorb" sichere Abläufe für die Gäste wie auch für die Ehrenamtlichen gewährleistet werden. So wurde die Anzahl der Gäste durch die Bildung von Gruppen reduziert, um die erforderlichen Abstände einzuhalten und jegliches Gedränge zu vermeiden. Handdesinfektion sowie das Tragen von FFP 2-Masken sind mittlerweile selbstverständlich.

Viele dieser Maßnahmen kosteten zusätzlich Geld oder führten zu geringeren Einnahmen bei überwiegend gleichbleibenden monatlichen Kosten für Zukäufe, Reinigung, Miete und Fahrzeug-Kosten.

Damit der "Dornberger Lebensmittelkorb" auch in den nächsten Jahren seine erfolgreiche Arbeit in vollem Umfang leisten kann, bedarf es insbesondere der finanziellen Unterstützung. Spenden von Privatpersonen, Firmen oder auch Kollekten der Gemeinden aus dem Bielefelder Nord-Westen sind deshalb herzlich willkommen!

Ansprechpartner: Udo Altenhöner (Tel: 0521-881466 oder per Mail: udo.altenhoener@email.de)

Wenn Sie durch Spenden unterstützen möchten:

Kath. Kirchengemeinde Hl. Geist
IBAN: DE87 4805 0161 0025 4903 19 Sparkasse Bielefeld
Stichwort: Dornberger Lebensmittelkorb

Weitere Informationen unter:http://www.dornberger-lebensmittelkorb.de/

Gerade in dieser Zeit

OFFENE KIRCHE bedeutet:

  • Ankommen
  • Innehalten
  • Schweigen
  • Reden

Sie haben auch Gelegenheit, mit einem Teammitglied ins Gespräch zu kommen.
Es gelten die jeweils aktuellen Hygieneregeln  (Abstand halten / Händedesinfektion / Masken tragen).

Service-Telefon der Gemeindebüros

05206 92 78 034

Sie können Ihr Anliegen unabhängig vom Standort in jedem der drei Büros anbringen.

Unsere Sekretärinnen sind unter der Woche zu folgenden Zeiten gerne für Sie da:
Montag 8:00-10:00 Uhr Frau Paltins in Theesen
Dienstag 16:00-18:00 Uhr Frau Nowitzki in Jöllenbeck
Mittwoch 10:00-12:00 Uhr Frau Nowitzki in Jöllenbeck
Donnerstag 10:00-12:00 Uhr Frau Wippich in Vilsendorf und 16:00-18:00 Uhr Frau Paltins in Theesen
Sie erreichen jedes Zentrumsbüro aber auch wie bisher telefonisch und per Mail unter den jeweiligen Kontaktdaten.

GEMEINDEBÜRO JÖLLENBECK

Gemeindebüro
Schwagerstraße 14
33739 Bielefeld
Im Gemeindebüro begrüßt Sie
Wiebke Nowitzki
Dienstags von 16:00 bis 18:00 Uhr und
Mittwochs von 10:00 bis 12:00 Uhr

Tel. 05206 3395  FAX 05206 70053
E-Mail: bi-kg-versoehnung.joellenbeckdontospamme@gowaway.kirche-bielefeld.de

Anmeldung und Organisation der Bestattungen auf dem Ev. Friedhof Jöllenbeck:
Friedhofsverwaltung  Kirchenkreis Bielefeld, Tel.  0521 5837-165
E-Mail: bi-kg-versoehnung.friedhofdontospamme@gowaway.kirche-bielefeld.de


Spendenkonten:

Zentrum Jöllenbeck
IBAN DE42 3506 0190 2006 6990 68

Förderkreis Kirchenmusik Jöllenbeck
IBAN DE62 4786 0125 0820 0314 04

Waisenhaus Haiti Spendenkonto
IBAN DE14 4786 0125 1418 0524 00

Das Jöllenbecker Kleiderhäuschen

Gesammelt wird Kleidung und Wäsche – Schuhe – Handtücher – Bettzeug – Kinderkleidung – Spielsachen / Bilderbücher – Haushaltssachen – Geschirr – Gläser und noch vieles mehr.
mehr Infos