Luftbild Marienkirche
In Jöllenbeck im Zentrum: Die Marienkirche

So, 24.1.2021 17:30 Uhr Thema: Meine Unruhe / DEINE Gelassenheit

Der Gottesdienst findet via ZOOM online statt.

https://us02web.zoom.us/j/85970927971?pwd=OEVocGJIMFc4dUNOOWxHTWQvWC80UT09

Meeting-ID: 779 349 2098
Kenncode: 108849

Wer sich unsicher ist, wie „ZOOM“ funktioniert, kann in den Tagen vorher Andreas Fißenebert um Unterstützung bitten. Telefon 05206/704601

 

 

In eigener Sache - Gemeindebriefverteiler gesucht!

Sie laufen gern an der frischen Luft? Ihr Hund braucht Auslauf?
Dies können Sie vielleicht damit verbinden, anderen mit dem Gemeindebrief eine Freude zu machen!

Im Moment „hakt“ es in den Bezirken:

  • Oberlohmannshof
  • Delphinstr.
  • Wegastr.
  • Orionstr.

Der Gemeindebrief erscheint 4 x im Jahr.

Bitte melden Sie sich bei Interesse im Gemeindebüro: 05206/3395.
Wir freuen uns über Ihren Anruf zur Unterstützung. Der nächste Gemeindebrief erschein im März.

GEMEINDEBÜRO JÖLLENBECK

Geschlossen!

Gemeindebüro
Wiebke Nowitzki
Schwagerstraße 14
33739 Bielefeld
Tel. 05206 3395  FAX 05206 70053
E-Mail: bi-kg-versoehnung.joellenbeckdontospamme@gowaway.kirche-bielefeld.de

Friedhofsverwaltung

Christina Paltins und Sandra Westerwalbesloh
Tel. 05206 6193
E-Mail:
bi-kg-versoehnung.friedhofdontospamme@gowaway.kirche-bielefeld.de


Öffnungszeiten 

Dienstag 10–12 Uhr und 16-18 Uhr
Donnerstag 10-12 Uhr

Küsterin: Helga Hennicke
Tel. 05206 4732

Die Tür steht offen!

Als "Offene Kirche" lädt die Marienkirche regelmäßig zu stiller Besinnung und Gebet ein, an Dienstagen und Donnerstagen von 15 bis 17 Uhr.

Das Jöllenbecker Kleiderhäuschen

Gesammelt wird Kleidung und Wäsche – Schuhe – Handtücher – Bettzeug – Kinderkleidung – Spielsachen / Bilderbücher – Haushaltssachen – Geschirr – Gläser und noch vieles mehr.

Öffnungszeiten             montags  8:30 bis 10:30 Uhr
Spenden-Annahme       dienstags 8:30 – 11:30 Uhr

mehr Infos

Konfis und Corona

In diesen Krisenzeiten ist die "normale" Arbeit mit Konfirmand*innen nicht möglich.
Das heißt aber nicht, dass die Kommunikation zwischen den Pastoren und den Konfirmand*innen zum Erliegen gekommen ist. Ganz und gar nicht!

Hier gibt es ein paar Einblicke in die Arbeit: