303349_original_R_K_by_knipseline_pixelio.de.jpg
Fünf "Kindergärten" in unserer Gemeinde

Leitungswechsel im Familienzentrum Hand-in-Hand

Karin Ploghaus-Schürmann ist in den Ruhestand gegangen

Sie hat die Geschichte „ihrer“ Kita in Vilsendorf von Anfang an mitgeschrieben: Karin PloghausSchürmann gehörte 1997 als Erzieherin zum Gründungsteam der evangelischen Kindertagesstätte Hand-in-Hand, trug zur Qualifizierung der Einrichtung zum Familienzentrum bei und übernahm nach einer Zeit der Stellvertretung 2017 deren Leitung.

Die konzeptionelle Entwicklung hat sie wesentlich mitgeprägt. Zunächst im Team, später dann als Leitung hat sie immer die wesentlichen Entwicklungen in der Elementarpädagogik im Blick behalten und die Weichen für die notwendigen Veränderungen mutig gestellt. „Nie verlor sie dabei die kleinen Dinge aus den Augen, ordnete, sortierte, strukturierte.
Unter ihrer Mitwirkung wurde die stärkere Öffnung für die unter Dreijährigen, die inklusive Pädagogik sowie die Entwicklung zum Familienzentrum begründet.

Sie legte immer besonderen Wert auf die Achtung der Würde der ihr anvertrauten Kinder und auf die gute Verbindung zur Kirchengemeinde. Eine evangelische Kita ohne Gemeindeanbindung war für sie undenkbar“, sagt ihre ehemalige Kollegin und Weggefährtin Gudrun Schortemeyer.
Mit Karin Ploghaus-Schürmann blieb die Kita ihrem Motto treu, „Hand in Hand“ zu handeln: im Mitarbeiterteam, mit den Eltern und Kindern, mit der Kirchengemeinde und allen Institutionen im Dorf.
Sie führte die Tradition fort, den Vilsendorfer „Runden Tisch“ in den Kita-Räumen einzuberufen, und moderierte dieses Ortsforum besonnen und verbindlich.

Für die Kirchengemeinde war sie als Leiterin des Familienzentrums eine wichtige Stütze; aber auch als Privatperson prägte sie das Gemeindeleben – u.a. als Organisatorin vom „Café Miteinander“.
Als engagiertes und kritisches Gemeindemitglied wird sie nun weiter gebraucht und wird dabei auch im Ruhestand nicht wirklich zur Ruhe kommen.

Als „Kita-Chefin“ haben wir Karin Ploghaus-Schürmann gemeinsam mit den Kindern, Eltern und Kolleginnen von „Hand-in-Hand“ im Familiengottesdienst zum 1. Advent  in der Epiphaniaskirche verabschiedet.

Vielen Dank und alles Gute !
Ihre Nachfolgerin Jasmina Vogt hat  ab Dezember ihr Amt angetreten: Wir wünschen Ihr einen guten Start.

Gudrun Schortemeyer / Bettina Maoro-Bergfeld - (aktualisiert/Red.)

Info: Evangelische Tageseinrichtungen für Kinder in Bielefeld

Im Evangelischen Kirchenkreis Bielefeld gibt es 32 Kindertageseinrichtungen mit rund 2200 Plätzen. Die Einrichtungen bieten Plätze für Kinder von 4 Monaten bis zum Schuleintritt mit einer Betreuungszeit von 25, 35 oder 45 Stunden. Mehr als 500 Mitarbeitende betreuen, erziehen und bilden die Kinder.

Von den insgesamt 32 evangelischen Kindertageseinrichtungen befinden sich 28 in der Trägerschaft des Kirchenkreises und 4 Einrichtungen in der Trägerschaft einzelner Kirchengemeinden.

Die Fachberatung des Kirchenkreises begleitet und berät die Einrichtungen bei pädagogischen, religionspädagogischen und strukturellen Fragen und steuert die Qualitätsentwicklung.

Die Verwaltungsmitarbeiterinnen beraten die Träger bei betriebswirtschaftlichen Aufgaben und übernehmen Verwaltungsarbeiten nach dem Kinderbildungsgesetz.

Das Referat Tageseinrichtungen für Kinder im Kreiskirchenamt nimmt die Trägeraufgaben für die 28 Tageseinrichtungen in Trägerschaft des Kirchenkreises wahr.

Unsere Kitas


Fünf "Kitas" gehören zu unserer Gemeinde.
Mit einer kurzen Vorstellung und weiteren Informationen sind diese Tageseinrichtungen für Kinder auf den Seiten des Kirchenkreises Bielefeld zu finden:

Foto alle 5 Kitaleiterinnen  (Fotos JM)

Simone Gnegel , Annemarie Luschnat, Sabine Petry Sabine Weitzel leiten die Kindertageseinrichtungen KiTa Matthias-Claudius, KiTa Horstheide, KiTa Hattenhorstfeld und  KiTa Volkening im Ortsteil Jöllenbeck. In Vilsendorf leitet Karin Ploghaus-Schürmann das Kinder- und Familienzentrum „Hand in Hand“.

Alle fünf Einrichtungen liegen in der Trägerschaft des Ev. Kirchenkreises Bielefeld .

Ansprechpartnerin ist die Geschäftsführerin und Fachberaterin des Trägerverbundes, Frau Ute Eberlein (Tel. 0521/5837176).