Hinweis zu Gemeindegliederdaten

Um Amtshandlungs- und Jubiläumsdaten im Internet und im Gemeindebrief veröffentlichen zu dürfen, reicht es nach der gültigen Rectslage nicht aus, dass die betroffene Person einer Veröffentlichung nicht widersprochen hat.
Vielmehr ist dafür eine schriftliche Einwilligung erforderlich.
Eine mündliche Einwilligung ist zwar zulässig, doch bei einem Rechtsstreit lässt sich nur eine schriftliche beweisen. 
Die Einwilligung muss stets vor Veröffentlichung vorliegen. Eine Veröffentlichung der Daten ohne Erlaubnis kann zu einer Verletzung der Persönlichkeitsrechte des Betroffenen führen, auch Schadensersatzansprüche können verlangt werden.

Wir bitten um Verständnis - und um Ihre Einwilligungserklärung!

Ihre Ev.-Luth. Versöhnungs-Kirchengemeinde Jöllenbeck, im Oktober 2018